Dienstag, 20. September 2016

Implantologie, Implantologie Herne: Mit vier Locatoren pro Kiefer mehr Zufriedenheit beim herausnehmbaren Zahnersatz mit Implantaten

Implantologie Herne: Locator, ein
Druckknopfsystem für das zahnärztliche
Implantat
In der modernen Implantologie sind Druckknopfsysteme für die Befestigung von herausnehmbaren Zahnersatz mit Implantatbefestigung sehr modern und werden häufig in unserer Praxis www.zahnarzt-bochum.de angewendet.
Der Druckknopf hat viele Vorteile:
1) Ein sicheren Sitz mit einem "Klick" beim Erreichen der Endposition.
2) Eine sehr gute Hygienefähigkeit bei der häuslichen Mundhygiene.
3) Einen durch Silikoneinsätze individuell steuerbare Haftkraft.
4) Bei Verlust der Haftkraft kann diese durch Austausch eines entsprechenden Bauteils schnell und unkompliziert wieder hergestellt werden.
5) Durch geringe Bauhöhe ist dieses Verankerungssystem (fast) überall einsetzbar.



Implantologie Herne: Die Vier-Locatorlösung
im Ober- und Unterkiefer
Um eine schaukelfreie Verankerung von Zahnersatz zu erreichen, sind mindestens drei, oder besser vier Locatoren pro Kiefer notwendig.
Bei Kauen auf den Backenzähnen ergibt sich eine Kippachse durch die gedachte Verbindungslinie der beiden letzten Implantatachsen. Dies bedeutet, dass diese beiden Implantate auf Druck belastet werden. Die oder das am meisten nach vorne stehenden Implantat(e) werden in dieser Kausituation auf Zug belastet.
Gemäß dem Abstand in der Implantatposition kann aus dem resultierenden Hebelarm, die benötigte Haftkraft, um das Abhebeln vom Zahnersatz zu verhindern, bei einer bekannten Kaukraft von 350N (=Newton) einfach berechnet werden.
Die auswechselbaren Nyloneinsätze sind bezüglich ihrer Haltekraft farbkodiert. Die verwendeten Farben bedeuten:

  • 22N (=Newton) transparenter Einsatz
  • 18N (=Newton) grüner Einsatz
  • 13N (=Newton) pinker Einsatz
  •   7N (=Newton) blauer Einsatz 


Implantologie Herne: Nyloneinsätze des Locatorensystem
im Zahnersatz 
Ihre implantologische Praxisgemeinschaft für Herne und Umgebung
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Tel.: 0234.533044
Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner


Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auf folgenden Seiten:
Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
Zahnarzt Bochum - Implantologie
Zahndoc Leugner - Implantologie
Implantologe Bochum 

Wir bei Facebook

http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/
http://www.zahnarzt-herne.info/
http://www.zahnimplantate-bochum.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/

Zurück zur Startseite: http://implantate.blogspot.com/

Samstag, 4. Juni 2016

Implantate / Implantologie Herne: Die Schraubenform ist das bevorzugte Implantatdesign

Das am häufigsten verwendete Implantatdesign ist die Schraubenform.

Zahnarzt Bochum: die Schraubenform in der Implantologie
Während man früher fälschlicherweise dachte, dass durch Schrauben eine für das Einheilen schädliche Kraft durch ein zu hohe Zugspannung in den Knochen erzeugt wird, werden heute kaum noch glatte Implantatdesigns verwendet. Bewiesen wurde, dass Schrauben durch ihren sicheren Halt im Knochen besser einwachsen. Der beim Einbringen verwendete Drehmoment ist ein Qualitätsmerkmal aus dem der Zahnarzt/ Implantologe schon bei der Implantation die Aussicht auf Erfolg ableiten kann. Die Qualität des Knochens ist an verschiedenen Stellen im Kiefer unterschiedlich. Im Allgemeinen ist der Knochen im Unterkiefer härter als im Oberkiefer. Natürlich differieren auch bei unterschiedlichen Menschen die Knochenhärten. Die äußere Schicht des jeweiligen Knochen ist normalerweise härter. Um auch in weicherem Knochen gute Ergebnisse zu erreichen,haben einige Implantathersteller ihr Implantatdesign durch feinere und grobe Gewindegänge optimiert. Die feineren Gewindegänge solle in den äußeren und härteren Knochenschichten einen besseren Halt erreichen. Die vorläufigen Ergebnissen sind vielversprechend.



Ihre implantologische Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:
Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum
Telefon: 0234.533044


Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auf folgenden Seiten:
Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
Zahnarzt Bochum - Implantologie
Zahndoc Leugner - Implantologie
Implantologe Bochum 

Wir bei Facebook

http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/
http://www.zahnarzt-herne.info/
http://www.zahnimplantate-bochum.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/

Zurück zur Startseite: http://implantate.blogspot.com/

Mittwoch, 16. März 2016


Brücken und Kronen aus Zirkonoxidkeramik  

Kostengünstige Kronen und Brücken können mit moderner Technik und neuesten Werkstoffen aus gefräster Zirkonoxidkeramik hergestellt werden. Zirkonoxidkeramik ist von den weißen Messer bekannt. Es ist sehr stabil und hart.


Im Compuer konstruiertes Bild des Keramikblocks
 und der kostruierten Brückenkonstruktion
Im Compuer konstruiertes Bild der computergefrästen
Brücke von unten ermöglicht die Sicht in den Brückenanker

Die Brücke wird am Rechner gestaltet und nach der Modellation wird sie aus einen Keramikblock vollautomatisch gefräst.

Der vollautomatische Schleifprozess



Brückenrohling, der aus einem Stück Keramik im Ganzen gefräst wurde



Die Kronen und Brücken sind ästhetisch nicht so hochwertig wie die schon länger bekannten geschichteten keramischen Restaurationen des Zahntechnikers auf Zirkonoxidgerüsten.




Mit der neuen Technik ist es möglich, weiße Kronen- und Brückenrestaurationen weniger arbeits- und kostenintensiv  herzustellen. Daher ist es möglich, Patienten, die sich sonst keine weiße Brücke leisten können, guten Zahnersatz zumodellieren.





Die  Brücke muss nach dem Fräsen des Rohlings vom Rest des Keramikblocks von Hand getrennt  werden. Anschließend wird der Brückenrohling gebrannt. Nach dem Brennen erreicht die Brücke ihre letztendliche Härte und Kaustabilität.



Fertige Zirkonbrücke auf dem Gipsmodell

Die fertige Vollzirkonbrücke ist nicht so brilliant, wie eine Keramikbrücke auf einem Metallgerüst.

Eine keramisch verblendete Brücke aus Metall


Dennoch ist sie eine gute Alternative zur unverblendeten Metallbrücke.

Metallkrone

Weitere interessante Informationen zum Thema finden Sie auch auf unserer Webseite.

Ihre implantologische Praxisgemeinschaft für Herne und Umgebung
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Tel.: 0234.533044
Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner



Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auf folgenden Seiten:
Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
Zahnarzt Bochum - Implantologie
Zahndoc Leugner - Implantologie
Implantologe Bochum 

Wir bei Facebook

http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/
http://www.zahnarzt-herne.info/
http://www.zahnimplantate-bochum.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/

Zurück zur Startseite: http://implantate.blogspot.com/

Dienstag, 18. August 2015

Implantologie Herne informiert: Was Sie über moderne Zahnimplantate wissen sollten, www.zahndoc-leugner.de

Moderne Zahnimplantate
Wohlbefinden und wiedergewonnene Lebensqualität

















Die Menschen in unserer Gesellschaft werden statistisch gesehen immer älter. Wer heute das 50. Lebensjahr erreicht hat, kann sich durchschnittlich noch auf weitere 30 bis 35 Lenze freuen. Diese Lebensjahre wollen natürlich mit entsprechender Lebensqualität gelebt werden. Wir Implantologen tragen oftmals entscheidend dazu bei. Moderne Zahnimplantate bieten dem Patienten feste Zähne von langer Haltbarkeit und ein entspanntes Verhältnis und Gefühl im Bezug auf seine allgemeine Zahngesundheit. Egal, ob Einzellücken im Gebiss, ganze Kieferabschnitte, oder sogar eine komplette Zahnlosigkeit von uns implantologisch versorgt wurden, ...


Selbstverständlich findet bei uns immer vor jeder Zahnimplantation eine sehr ausführliche, individuelle Beratung statt. Hier wird die perfekte Zahnfarbe ausgesucht, aber auch die Zahnform und eventuelle Besonderheiten sind grundsätzlich Themen der Sprechstunde.

Für uns und unsere sehr zufriedenen Patienten ist es einfach nur wunderbar zu sehen, wie sich nach erfolgreich durchgeführter Zahnimplantation nicht nur der zahnmedizinische Befund, sondern eben auch das persönliche Befinden stets zum Positiven verändert hat.


Die moderne Zahnmedizin bietet uns viele unterschiedliche Möglichkeiten eine Zahnlücke, oder auch eine komplette Zahnlosigkeit zu beseitigen bzw. zu behandeln. Viele dieser Methoden und Möglichkeiten bringen aber entscheidende Nachteile für den Patienten mit sich. - Oft wird der Zahnersatz als künstlich im Mund empfunden. Es entsteht ein dauerndes Fremdkörpergefühl. - Beim Überbrücken einer Lücke muss leider oft die gesunde Zahnsubstanz der Nachbarzähne geopfert werden, um den Zahnersatz fest zu verankern.  Da die Zahnwurzeln nicht mit ersetzt werden können, werden auch keine Kaukräfte mehr auf den Kieferknochen übertragen. Die Folge ist der so genannte Knochenschwund im Kieferbereich. - Manchmal haben Patienten mit herkömmlichem Zahnersatz auch Probleme beim Sprechen und/oder Kauen.

Viele implantologische Eingriffe sind heutzutage oft nur noch minimalinvasiv. Ob es um das eigentliche Einbringen der Implantate in den Kiefer geht, oder ob verschiedene, moderne Knochenaufbau-Methoden zum Zuge kommen. Hier muss heutzutage eigentlich kein Patient mehr befürchten, eine "riesen Operation" vor sich zu haben!
Bei so genannten "Angst-Patienten", oder auch bei größeren Eingriffen im Allgemeinen, besteht sowieso in unserer Praxisgemeinschaft immer auch die Möglichkeit,  implantologische Behandlungen entspannt unter Vollnarkose durchzuführen. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns in unserer Implantologie-Sprechstunde darauf anzusprechen!

Weitere interessante Informationen zum Thema finden Sie auch auf unserer Webseite.

Ihre implantologische Praxisgemeinschaft für Herne und Umgebung
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Tel.: 0234.533044
Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner



Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auf folgenden Seiten:
Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
Zahnarzt Bochum - Implantologie
Zahndoc Leugner - Implantologie
Implantologe Bochum 

Wir bei Facebook

http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/
http://www.zahnarzt-herne.info/
http://www.zahnimplantate-bochum.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/

Zurück zur Startseite: http://implantate.blogspot.com/